Diesel-Auto jetzt verkaufen oder noch behalten?

Autoankauf-digital.de > Tipps > Diesel-Auto jetzt verkaufen oder noch behalten?
Diesel-Auto jetzt verkaufen oder noch behalten

Spätestens seit Hamburg im Jahr 2018 als erste deutsche Stadt ein Dieselfahrverbot mit einem Beschluss des Bundesverwaltungsgerichts durchgesetzt hat, überlegen immer mehr Autobesitzer, ob sie ihren Diesel verkaufen oder behalten sollen. Danach sind noch einige weitere Städte nachgezogen. Es ist damit zu rechnen, dass künftig in einigen Großstädten, in denen die Stickoxidwerte überschritten sind, dem Beispiel von Hamburg gleichtun und nachziehen werden. Denn immer mehr Gerichte verhängen ein Dieselfahrverbot für Großstädte. Daher lautet die Frage: Diesel verkaufen ja oder nein?

Spätestens seit Hamburg im Jahr 2018 als erste deutsche Stadt ein Dieselfahrverbot mit einem Beschluss des Bundesverwaltungsgerichts durchgesetzt hat, überlegen immer mehr Autobesitzer, ob sie ihren Diesel verkaufen oder behalten sollen. Danach sind noch einige weitere Städte nachgezogen. Es ist damit zu rechnen, dass künftig in einigen Großstädten, in denen die Stickoxidwerte überschritten sind, dem Beispiel von Hamburg gleichtun und nachziehen werden. Denn immer mehr Gerichte verhängen ein Dieselfahrverbot für Großstädte. Daher lautet die Frage: Diesel verkaufen ja oder nein?

Soll ich meinen Diesel verkaufen?

Aktuell im Visier sind ausschließlich ältere Dieselfahrzeuge, daher ist die Antwort auch nicht einfach, denn es muss zunächst einmal geschaut werden, welche Abgasnorm das Auto erfüllt. Wer einen alten Diesel verkaufen möchte, muss er reagieren als jemand, der ein recht junges Fahrzeug besitzt.

Tatsächlich sind aber die Preise auf dem Markt bei Dieselfahrzeugen enorm eingebrochen und werden vermutlich auch noch weiter sinken. Wer sich daher mit dem Gedanken schlägt und ein Diesel Auto verkaufen möchte, sollte dies besser jetzt als später tun.

In Deutschland denken daher viele Dieselfahrer darüber nach, ihr Fahrzeug gegen ein Benzinauto einzutauschen. Doch auch die Händler machen es nicht leicht, wenn es darum geht, einen Diesel einzutauschen. Denn auch sie haben Probleme beim Diesel verkaufen und nehmen nur sehr ungern ein Dieselauto in Zahlung.

Alternative: Umrüstung auf bessere Diesel Norm

Wer seinen Diesel jetzt verkaufen möchte, hat aber eine Alternative: die Umrüstung auf die Euro 5 Diesel Norm. Vor allem ältere Autos mit der Abgasnorm Euro 1 sind in vielen Städten von Fahrverboten betroffen. Denn unter bestimmten Voraussetzungen dürfen Euro 5 Diesel Fahrzeuge noch weiterhin fahren.

Außerdem sind einige Hersteller dabei Umrüstungen zu entwickeln. Die Fahrzeughersteller haben zum Beispiel bereits Updates durchgeführt, sodass über die Motorsteuerung die Abgasreinigung verändert wird. Damit kann der Stickoxidausstoß um bis zu 30 % gesenkt werden.

Es ist zum Beispiel möglich auf eine sogenannte SCR-Anlage umzurüsten. Dabei ist allerdings mit Kosten zwischen 1500 € und 2500 € zu rechnen. Des Weiteren kann es sein, dass für Dieselkraftstoff die Energiesteuer erhöht wird. Damit würde sich die Umrüstung für den Halter lohnen, denn dieser kann die Kosten für die Umrüstung dann unter Umständen durch eine Förderung vom Staat zurückgehalten.

Diesel-Auto jetzt verkaufen oder noch behalten?

Diesel behalten oder verkaufen?

Ob es sich noch lohnt, einen Diesel zu verkaufen, zeigen Statistiken. Viele fragen sich, was ist mein Diesel noch wert. Die Antwort: im Vergleich zu 2017 ist der Preis für Dieselfahrzeuge zwischen 15 % und 20 % gesunken. Das bedeutet, dass Sie beim Verkauf bis zu 20 % weniger für Ihr Fahrzeug erhalten, wie noch vor zwei Jahren.

Experten empfehlen beim Kauf eines gebrauchten Dieselfahrzeugs darauf zu achten, dass das Gebrauchtfahrzeug mindestens die Schadstoffeinstufung Euro 6 erfüllt. Besitzen Fahrzeuge die grüne Plakette, dann kann bislang noch in die meisten deutschen Großstädte damit gefahren werden. Es gibt genauso auch Kaufinteressenten, die gezielt auf der Suche nach preiswerten Diesel sind.

Fazit:

Die Verkaufspreise für Dieselautos sind in den letzten beiden Jahren extrem gesunken. Daher lohnt sich ein Verkauf kaum. Im Gegenteil, einige Käufer erhoffen sich ein echtes Schnäppchen und daher sind sie nicht gewillt viel für solch ein Auto zu zahlen. Unter Umständen kommt allerdings eine Umrüstung auf eine bessere Diesel Norm in Betracht.

Lesen Sie auch: Wie verkaufe ich mein Auto?

Autoankauf online mit Sofortangebot

Autoankauf für alle Gebrauchtwagen